Kulturpolitische Gesellschaft (Hrsg.)
kultur.macht.europa - europa.macht.kultur
Begründungen und Perspektiven europäischer Kulturpolitik
Edition Umbruch, Band 23
lieferbar, erschienen am 13.03.08
334 Seiten, Broschur, 16,00 €
ISBN: 978-3-89861-942-4

zurück jetzt kaufen 

Europa ist ein Kulturkontinent mit großer Anziehungskraft: Die Vielfalt der Sprachen, Kulturen, Traditionen und künstlerischen Ausdrucksformen, aber auch der Reichtum des kulturellen Erbes sowie die Fülle und Qualität der Angebote und Aktivitäten in den verschiedenen Kunstsparten gelten als Kreativitäts- und Identitätsressourcen, die Europa in der Welt auszeichnen. Aber nutzt die »Kulturmacht Europa« dieses Potenzial auch nach innen, um ein »Europa der Bürger« zu schaffen? Der Vierte Kulturpolitische Bundeskongress „kultur.macht.europa. Begründungen und Perspektiven europäischer Kulturpolitik“ der Kulturpolitischen Gesellschaft, der Bundeszentrale für politische Bildung und der Friedrich-Ebert-Stiftung am 7./8. Juni 2007 ging der Frage nach, wie eine europäisch ausgerichtete Kulturpolitik auf kommunaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene aufgestellt sein müsste, um die kulturellen Ressourcen in Zukunft stärker zu mobilisieren und zu nutzen. Etwa 500 TeilnehmerInnen aus über 30 europäischen Ländern haben an dem Kongress teilgenommen. Der Band enthält u.a. die Beiträge von Frits Bolkenstein, Günter Gloser, Ruth Hieronymi, Volkhard Knigge, Gottfried Langenstein, Pierre-Michel Menger, Adolf Muschg, Bernd Neumann, Rupert Graf Strachwitz, Wolfgang Thierse sowie zusammenfassende Berichte zu allen Panels und Foren.


Diesen Titel finden Sie im Bereich Wissenschaft - Kulturgeschichte/Kultur
Diesen Titel finden Sie im Bereich Wissenschaft - Edition Umbruch