Stefan Noethen
Alte Kameraden und neue Kollegen
Polizei in Nordrhein-Westfalen
Villa ten Hompel, Schriften, Band 3
lieferbar, erschienen am 01.03.03
567 Seiten, Abb., Hardcover, 39,90 €
ISBN: 978-3-89861-110-7

zurück jetzt kaufen 

Das Buch zeigt erstmals, in welchem Ausmaß nach 1945 politisch und kriminell belastete Polizei- und Kriminalbeamte Dienst in der nordrhein-westfälischen Polizei taten. Dabei hätten die britischen Besatzer und die Deutschen eine Chance zur umfassenden Demokratisierung gehabt. Doch die Zahl der ehemaligen NS-Verfolgten in der Polizei war gering – die vielen jungen Männer und wenigen Frauen hatten zunächst kaum Aufstiegschancen. Denn in den oberen bis unteren Führungspositionen befanden sich meist Männer, die Hitler treu gedient hatten. Viele waren während des Krieges in den von Deutschland besetzten Gebieten gewesen, einige hatten sogar am Massenmord an den Juden mitgewirkt. Mitwisser in der Polizei müssen ihnen geholfen haben, nach 1945 wieder in den Dienst zu gelangen. Weshalb ließ die britische Besatzungsmacht dies zu? Welche Rolle spielten deutsche Politiker, Christdemokraten wie Liberale und Sozialdemokraten? Wollten sie Reform oder Restauration der Polizei?


Diesen Titel finden Sie im Bereich Wissenschaft - Zeitgeschichte ab 1945
Diesen Titel finden Sie im Bereich Wissenschaft - Villa ten Hompel

Auf "ausbildungsoffensive-essen.de" spricht die Autorin Frauke Döllekes im Interview über ihren Titel "Was will ich werden?"