Torsten Erdbrügger (Hrsg.), Ilse Nagelschmidt (Hrsg.), Inga Probst (Hrsg.)
Arbeit als Narration
Ein interdisziplinärer Werkstattbericht
lieferbar, erschienen am 01.06.2015
152 Seiten, Broschur, 19,95 €
ISBN: 978-3-8375-1188-8

zurück jetzt kaufen 

"Arbeit" ist ein wissenschaftliches Dauerthema. Die Autoren dieses Bandes stellen sich die Frage, wie innerhalb der Fachdisziplinen von Arbeit erzählt wird. Welche Formen von Arbeit stehen im Fokus der Forschung? Welche werden ausgeschlossen? Und welche narrativen Muster leiten die wissenschaftliche Rede über Arbeit? So geben sie Einblicke in das Verhältnis von Arbeit und Narration: in den Geschichts- und Sozialwissenschaften, der Technikgeschichte und der Museumspraxis, der Arbeitswissenschaft, Humangeographie, Philosophie und Literaturwissenschaft.
Aus dem Inhalt

Torsten Erdbrügger / Inga Probst: Arbeit als Narration. Zur Einleitung
Friedericke Hardering: Erzählen über Arbeit? Verlust- und Fortschrittsnarrative der Arbeit
Sabine Pfeiffer: Im Kern und doch nicht sichtbar? Narrative der Arbeit in der Arbeits- und Industriesoziologie
Peter Birke: Zwischen Soziologie und Weltgeschichte
Jürgen Bönig: Narrative der Arbeit in Museen
Axel Haunschild: Erzählungen wider Willen. Arbeitsnarrative in den Wirtschaftswissenschaften und in der Arbeitswissenschaft
Christoph Scheuplein: Narrationen der Arbeit in der deutschsprachigen Humangeographie
Gottfried Schweiger: Arbeit – Eine philosophische Reflexion
Torsten Erdbrügger: Von welcher Arbeit erzählt Literatur(wissenschaft)?



Diesen Titel finden Sie im Bereich Wissenschaft - Kulturgeschichte/Kultur
Diesen Titel finden Sie im Bereich Wissenschaft - Geschichte